Tag 15

Tag fünfzehn, sprich fast schon „Halbzeit“. Für mich jedenfalls. Für all die wahren Mindestsicherungsbezieher_innen geht es Monat für Monat mit 7,50 Euro am Tag und weniger weiter. Zumindest solange, bis sie es wieder raus aus der Armutsfalle schaffen und genügend Einkommen zum Auskommen finden. Das ist ja auch das zentrale Ziel der Mindestsicherung. Den Weg zurück zu schaffen, neue Chancen und Perspektiven anzunehmen und selbstbewusst und selbstbestimmt neu durchzustarten.

Meine Rückschau auf den Tag möchte ich heute ausnahmsweise am Abend beginnen. Der endet nämlich mit eiskalten Füßen. Wieso? Weil sich bei meinen einzigen wasserabweisenden und somit winterfesten Schuhen die Sohle mehr und mehr löst.

image

image

Das ist deshalb so unangenehm, weil Tennishallen aufgrund bescheidener Dämmung ohnehin schon nicht die wärmsten Plätze des Landes sind und einen mit kalten und bei Regenwetter dann oft auch noch nassen Füßen so richtig derb frieren lassen.
Wir haben Mitte März, da kann es schon noch ein paar sehr unattraktive nasskalte Tage geben, bevor der Winter sich endgültig verabschiedet, denke ich laut und überlege zugleich, wie ich denn mein Schuhproblem lösen kann.

Option 1: Auf gutes Wetter hoffen und im April oder gar erst nächsten Herbst Ersatz kaufen. Kommt quasi Schummeln gleich, denn für andere ist im April oder Herbst auch nicht mehr Budget da.
Option 2: Eine Schuh-Reparatur-Werkstatt aufsuchen. Tipps von eurer Seite gerne willkommen. Ich fürchte aber, auch das würde mein Budget sprengen oder zumindest schwer belasten.
Option 3: Selbst so gut wie möglich reparieren.  Sicher die kostengünstigste Variante.
Option 4: Kostengünstige neue winterfeste Schuhe kaufen. Auch hier wären Tipps mehr als willkommen.

Ich überlege kurz und schiebe dann die Entscheidung raus. Raus auf den nächsten Schlechtwettertag. Schlecht, habe ich doch auch berechtigte Angst, mich mit nassen Füßen ernsthaft zu verkühlen. Das wäre zum einen ziemlich unangenehm und zum anderen in weiterer Folge dann sicher auch nicht unbedingt billig. Autsch. So ein normalerweise kleines Problem mausert sich gerade zu einer echten Herausforderung. Und da fallen mir auch gleich wieder eure zahlreichen Rückmeldungen zum Thema „Reparaturen“ ein. Nicht abzustreiten, dass das Mindestsicherungsbezieher_innen vor riesige Probleme stellt. Man denke nur an eine kaputte Waschmaschine, oder an einen defekten Herd. Eine echte Horrorvorstellung mit 232,50 Euro pro Monat. 

Kommen wir jetzt zu meinen Ausgaben am heutigen Dienstag: Essen 4,61 Euro, auf einen Kaffee wurde ich erneut eingeladen. Und zwei Einladungen (die ich hiermit verbraucht habe) pro Woche sind ok, mehr wären ein Regelbruch. 
Zieht man die Tageskosten ab, komme ich auf einen Kontostand von 107,15 Euro, d.h., mir bleiben für den restlichen Monat 6,69 Euro pro Tag.

image

image

Meine ganz persönliche sportliche Erfolgsmeldung zum Tag muss auch noch Platz finden.
Glückwunsch an meine Tennisschülerin Claudia, die sich heute zur Staatsmeisterin im Doppelbewerb der Mädchen U12 kürte. Morgen hat sie im Einzel sogar noch die Chance aufs Double. Wie das auch immer ausgeht, ich bin sehr stolz auf sie.

4 Gedanken zu “Tag 15

  1. Superkleber – die wahrscheinlich günstigste Variante in diesem Fall. Das jeweils günstigste Angebot für fast alles findet man übrigens oft unter wogibtswas.at.

    Gefällt mir

    • Kik und Tedi haben viel Batterien um 1 € für 8 stk. zB aber auch saisonal Sachen für die Fahrradreperatur, Superkleber 1€ Geschenk Papier, Spielsachen, Kleider und Schuhe am günstigsten immer bei Deichmann

      Gefällt mir

  2. Wenn es darum geht, nasse Füße zu vermeiden, hilft es auch, ein Plastiksackerl über die Socke zu ziehen, bevor du in den Schuh schlüpfst. Bekommst du gratis in der Obstabteilung im Supermarkt. 😉

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s